Seite wählen

GAG
Starke Mitte Gaggenau

 

Mehrfach­beauf­tra­gung (1. Rang)

im Team mit ‘larob.studio für architek­tur’ Stuttgart

 

Drei Quartiere im zen­tralen Bere­ich der Stadt gemein­sam zu entwick­eln bietet die ein­ma­lige Chance zur Opti­mierung der inner­städtis­chen Qual­ität Gagge­naus. Die Konzep­tion stellt die drei Areale in einen Zusam­men­hang und for­muliert hier­aus eine starke Mitte, die sich von der Haupt­strasse, über den Bahn­hof­s­platz, die Gleis­trasse hin­weg zum Hildaplatz und bis zur Luisen­strasse span­nt.

 

Das Kon­tin­u­um platzar­tiger Freiräume und ein zen­traler Bere­ich am Bahn­hof reduziert die Bar­riere-Wirkung, ver­net­zt die bei­den Stadthälften über die Bahn hin­weg und befördert die Adress­bil­dung der Stadt­mitte am Bahn­hof.

Funk­tion­al unter­stützen neugeschaf­fene Nutzun­gen von Woh­nungs­bau für unter­schiedliche Ziel­grup­pen sowie Einzel­han­del, Gas­tronomie und gewerbliche Nutzung­sein­heit­en.

 

Baulich man­i­festieren die neugeschaf­fe­nen Räume den zen­tralen Bere­ich durch urbane Typolo­gien, die den neuen Stad­traum akzen­tu­ieren: Ein woh­nung­sori­en­tiertes kom­pak­tes Car­rée mit Super­markt am Hildaplatz, die städtisch geprägten Höfe der Bahn­hof­s­pas­sage und die markante Zeile als nutzungs­gemis­chter Stadt­baustein an der Bahn.

Die städtis­che Atmo­sphäre wird unter­stützt durch die Bele­bung der Freiräume. Aus­ge­hend von den bere­its aus­ge­führten Maß­nah­men wer­den diese in die Freiraumkonzep­tion inte­gri­ert und erweit­ern das Spek­trum der öffentlichen Räume: Hof und Gasse an der Bahn­hof­s­pas­sage, ein grosszügiger grü­nen Wohn­hof im Car­rée sowie die Ter­rassen und Durchgänge an der Zeile des neuen Bahn­hofs beto­nen die Aufen­thalt­squal­ität.