Seite auswählen

NEP
Zentrum Neuperlach München

Stadt- und landschaftsplanerischer Wettbewerb Hanns-Seidel-Platz (Ankauf)
mit ver.de landschaftsarchitektur
München 2010
3,9 ha, 81.000 m2 GF

Das Grund­stück im Osten Münchens liegt im Zen­trum Neu­per­lachs, weit­ge­hend unbe­baut seit der Errich­tung der Ent­las­tungsstadt in den 70er Jahren.

Das Konzept schlägt als Zen­trum einen Stadt­baustein vor, ein ein­heitlich­es Gebilde mit klar definierten Raumkan­ten nach außen, in ein­er kon­trastre­ichen Maßstäblichkeit und mul­ti­funk­tionaler Nutzungsüber­lagerung: Einzel­han­del, Bürg­erzen­trum, Büronutzung, Sozial­bürg­er­haus, Kindertagesstätte, Hotel, Gas­tronomie und All­ge­meines Wohnge­bi­et.

Das Quarti­er greift die räum­lichen Dimen­sio­nen und Motive klas­sis­ch­er städtis­ch­er Räume auf, die hier bis­lang nicht vorhan­den sind: Eine Abfolge aus Arkaden, Atrien, Gassen und Plätzen, den baumbe­stande­nen Boule­vard, die stein­erne Gasse, den urba­nen Mark­t­platz, den Quartierspark als grüne Mitte, den Hof, den heck­engesäumten Dachgarten, den Vor­garten, … um so die fehlende Urban­ität in Neu­per­lach zu befördern.